Direkt zum Inhalt springen
Bild: pixabay
Bild: pixabay

News -

Altersabstandsklausel ist zulässig bei betrieblicher Hinterbliebenenversorgung

Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) auch eine Hinterbliebenenversorgung anbieten, möchten das Risiko für finanzielle Leistungen gering halten. Zu diesem Zwecke ist auch eine Altersabstandsklausel zulässig, wie das Bundesarbeitsgericht am 20.02.2018 entschieden hat (3 AZR 43/17).

Im vorliegenden Fall klagte eine 1968 Geborene, deren Mann, 1950 geboren, im Jahr 2011 verstorben ist. Das Paar hat 1995 geheiratet. Der verstorbene Ehemann hatte von seinem Arbeitgeber eine betriebliche Altersversorgung bezogen, ebenfalls vereinbart wurde eine Hinterbliebenenversorgung. In der Versorgungsordnung war allerdings festgeschrieben, dass der Anspruch auf Leistung nur dann entsteht, wenn der Ehegatte nicht mehr als 15 Jahre jünger als der Versorgungsberechtige sei. Im vorliegenden Fall trennen aber 18 Jahre die Ehepartner.

Die Witwe klagte und sah darin eine Altersdiskriminierung. Dem widersprach jedoch das Bundesarbeitsgericht. Zwar räumte das Gericht ein, dass eine unmittelbare Benachteiligung wegen des Alters vorliege, diese jedoch berechtigt sei. Das Interesse des Arbeitgebers auf Reduktion des finanziellen Risikos sei legitim. Die Begrenzung auf 15 Jahre sei angemessen. Liegt ein großer Altersunterschied zwischen den Ehepartnern, so ist die Ehe darauf ausgelegt, dass ein Ehepartner einen Teil seines Lebens ohne den Versorgungsberechtigten verbringt, argumentierte das Gericht.

Themen

Tags

Zugehöriger Content

Moderne bAV-Lösungen – anbieterunabhängig und digital

Für den langfristigen Erfolg Ihrer bAV sind insbesondere die Wahl der Finanzierung und die Art und Weise der Verwaltung ausschlaggebend. Um die richtige Finanzierung zu finden, bedarf es kompetenter Beratung. Bei der Verwaltung kommt es darauf an, dass sie einfach, kostengünstig und dabei für die Mitarbeiter transparent ist. Um dies zu gewährleisten, nutzen wir für die Verwaltung der bAV-Zusagen die Vorteile der Digitalisierung. Dabei bieten wir vom Pensionsplan bis zur Umsetzung alles aus einer Hand: allgemeine bAV-Beratung, Finanzierungslösungen und -reporting, Administration im Sinne von Anwärter- und Rentnerverwaltung sowie versicherungsmathematische Gutachten.
Wir sind anbieterunabhängig und entwickeln moderne bAV-Lösungen für alle Unternehmen, unabhängig von deren Größe oder Branchenzugehörigkeit. Wir finden immer die optimale Lösung, die Ihren Anforderungen und Rahmenbedingungen entspricht. Bei der Entwicklung unserer Lösungen setzen wir auf digitale Prozesse.

Die Leistungen der VdW Vorsorgemanagement GmbH

Unser Leistungsspektrum umfasst sowohl die Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen als auch die Gestaltung neuer Zusagen. Wir decken den gesamten Prozess eigenständig ab und bündeln als Beratungsunternehmen individuelle Versorgungsanforderungen durch die Einbeziehung mehrerer Versorgungsträger für die einzelnen Durchführungswege der bAV.

Wir bieten alles – vom Leistungsplan bis zur Umsetzung – aus einer Hand an.
• allgemeine bAV-Beratung
• Finanzierungslösungen und -reporting
• Anwärter- und Rentnerverwaltung
• versicherungsmathematische Gutachten

Bei der Umsetzung nutzen wir die angeschlossenen Versorgungswerke: VdW Pensionsfonds AG, VdW Pensionstrust GmbH, Unterstützungskasse deutscher Wirtschaftsorganisationen e. V. (UkdW), Unterstützungskasse der Deutschen Wirtschaft e. V. (UkdDW).

VdW Vorsorgemanagement
Küppersteger Straße 30
51373 Leverkusen
Deutschland