Direkt zum Inhalt springen
Bild: NAN/Fotolia
Bild: NAN/Fotolia

News -

Kosten-Nutzen-optimierte Vorfinanzierung über einen nicht versicherungsförmigen Leistungsplan

Sicherheit wird bei der Bildung eines Vorsorgevermögens groß geschrieben. Dem kommt der VdW Pensionsfonds nach und bietet über den nicht versicherungsförmigen Leistungsplan die Möglichkeit, ein über den Pensionssicherungsverein (PSV) insolvenzgeschütztes Vorsorgevermögen bei reduzierten PSV-Beiträgen zu bilden.

Auch die BaFin-Beaufsichtigung des Pensionsfonds, die über die dauernde Erfüllbarkeit der versprochenen Versorgungsleistung wacht, bietet weitere Sicherheit. Ein Vorteil dieses Modells ist außerdem, neben den Steuervorteilen, die renditestarke und flexible Geldbewirtschaftung ohne den Kostennachteil einer Versicherungslösung.

Durchführungsweg Pensionsfonds bietet viele Vorteile

Wird eine versicherungsförmige Ausgestaltung gewählt, sind die Versorgungsrisiken fast vollständig ausgelagert. Das schafft ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauen – auch durch einen eigenständigen Rechtsanspruch der Versorgungsberechtigten gegenüber dem Pensionsfonds, ergänzt durch den Versorgungsanspruch gegenüber dem Arbeitgeber (Durchgriffshaftung). Doch der Durchführungsweg Pensionsfonds hat weitere Vorteile, so zum Beispiel ein hohes Einsparvolumen von ca. 80 Prozent der Beiträge zum Pensionssicherungsverein – anders als bei der Direktzusage/Unterstützungskasse. Auch das Management der Kapitalanlage wird auf den Pensionsfonds ausgelagert. Ein weiteres Plus sind die im Vergleich zu Pensionskassen und Direktversicherungen liberalen Anlagevorschriften. Die Dotierung des Pensionsfonds kann nach internationaler Rechnungslegung aufwandsneutral erfolgen. Dieser Durchführungsweg überzeugt letztlich auch durch steuereffiziente Übertragung laufender Renten aus Direktzusagen/Unterstützungskassenzusagen und durch eine Bilanzverkürzung durch Nettoausweis von Verpflichtungen und Plan- beziehungsweise Deckungsvermögen.

Zusätzliche Vorteile des nicht versicherungsförmigen Leistungsplans

Neben den genannten Vorteilen, zeichnet sich eine Kosten-Nutzen-optimierte Vorfinanzierung über einen nicht versicherungsförmigen Leistungsplan mit dem VdW Pensionsfonds auch dadurch aus, dass Pensionspläne mit nahezu frei vereinbartem Zinssatz abgezinst werden können. Außerdem sind Anwendungen von geringeren Risikoaufschlägen bei Anwärtern und Rentnern erlaubt – in diesem Rahmen erfolgt eine Übertragung der biometrischen Risiken auf den Pensionsfonds. Auch sind die Einmalbeträge niedriger im Vergleich zur versicherungsförmigen Gestaltung und die Vorfinanzierung hat insgesamt eine hohe finanzwirtschaftliche Effizienz und ein ausgewogenes Kosten-Nutzen-Profil.

Risikomanagement der Vorfinanzierung

Durch umfassende Reportings zu niedrigen Kosten wird ein effektives Risikomanagement gewährleistet. Das Vorsorgevermögen bleibt wirtschaftlich bei der Trägerorganisation, wird im Rahmen einer Übertragungsvereinbarung aber auf die VdW Pensionsfonds AG übertragen. Der Arbeitgeber muss bei der Abwicklung über einen nicht versicherungsförmigen Leistungsplan eine Nachschusspflicht akzeptieren. Diese besteht spätestens bei Unterdeckung der Deckungsrückstellung von laufenden Leistungen um 10 Prozent. Letztlich wird ein effektives Risikomanagement auch durch umfangreiche Risikoreportings durch Reports und Asset Liability-Analysen umgesetzt. So kann zum Beispiel auch einer Nachschusspflicht des Trägerunternehmens frühzeitig begegnet werden.

Weitere Informationen zur Kosten-Nutzen-optimierten Vorfinanzierung über einen nicht versicherungsförmigen Leistungsplan finden Sie auch im Produktblatt im Newsroom oder auf der Website des VdW Pensionsfonds.

Themen

Tags

Zugehörige Stories

Moderne bAV-Lösungen – anbieterunabhängig und digital

Für den langfristigen Erfolg Ihrer bAV sind insbesondere die Wahl der Finanzierung und die Art und Weise der Verwaltung ausschlaggebend. Um die richtige Finanzierung zu finden, bedarf es kompetenter Beratung. Bei der Verwaltung kommt es darauf an, dass sie einfach, kostengünstig und dabei für die Mitarbeiter transparent ist. Um dies zu gewährleisten, nutzen wir für die Verwaltung der bAV-Zusagen die Vorteile der Digitalisierung. Dabei bieten wir vom Pensionsplan bis zur Umsetzung alles aus einer Hand: allgemeine bAV-Beratung, Finanzierungslösungen und -reporting, Administration im Sinne von Anwärter- und Rentnerverwaltung sowie versicherungsmathematische Gutachten.
Wir sind anbieterunabhängig und entwickeln moderne bAV-Lösungen für alle Unternehmen, unabhängig von deren Größe oder Branchenzugehörigkeit. Wir finden immer die optimale Lösung, die Ihren Anforderungen und Rahmenbedingungen entspricht. Bei der Entwicklung unserer Lösungen setzen wir auf digitale Prozesse.

Die Leistungen der VdW Vorsorgemanagement GmbH

Unser Leistungsspektrum umfasst sowohl die Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen als auch die Gestaltung neuer Zusagen. Wir decken den gesamten Prozess eigenständig ab und bündeln als Beratungsunternehmen individuelle Versorgungsanforderungen durch die Einbeziehung mehrerer Versorgungsträger für die einzelnen Durchführungswege der bAV.

Wir bieten alles – vom Leistungsplan bis zur Umsetzung – aus einer Hand an.
• allgemeine bAV-Beratung
• Finanzierungslösungen und -reporting
• Anwärter- und Rentnerverwaltung
• versicherungsmathematische Gutachten

Bei der Umsetzung nutzen wir die angeschlossenen Versorgungswerke: VdW Pensionsfonds AG, VdW Pensionstrust GmbH, Unterstützungskasse deutscher Wirtschaftsorganisationen e. V. (UkdW), Unterstützungskasse der Deutschen Wirtschaft e. V. (UkdDW).

VdW Vorsorgemanagement
Küppersteger Straße 30
51373 Leverkusen
Deutschland